Bilder der Fotobox unter Bilder - Fotobox 2017

2019 - Kindersitzung der DJK

Die zwei großen Familiensitzungen sind geschafft, jetzt konnte sich der DJK-Nachwuchs auf seiner Kindersitzung beweisen. Eingedampft auf die kleine Bühne des Pfarrzentrums, zeigten die Kinder und Jugendlichen, dass sie mit den Großen Schritt halten können. Fünf Tanz- und zwei Gesangsgruppen, pfiffige Redebeiträge und die Musiker von „Tante Lena rockt!“ sorgten im voll besetzten Saal für ausgelassene Stimmung.
Jakob Riffel, schon ein alter Hase seines Fachs, leitete als Sitzungspräsident durch den Nachmittag, unterstützt von Mariela Weyerer, Maia Weis und Lucie Bauer. Da viele Kinder in mehreren Formationen abwechselnd auf der Bühne standen, gab es im Fünferrat fliegenden Wechsel.
Für die Tanzgruppen war es eine besondere Herausforderung, die bis zu 25 Tänzerinnen und Tänzer und anspruchsvollen Hebefiguren auf die Minibühne zu bringen. Den Anfang machten die Tänzmäuse (Annette Honrath, Alexandra Müller), die in fantasievollen Kostümen als wilde Tiere und Krieger einen Hauch von Afrika in den Saal zauberten. Den perfekten Beinschwung der Garden konnte auch hier nichts aufhalten. Die DJK-Garde machte es souverän vor, gefolgt von den elf Tänzerinnen der Juniorengarde und – zum zweiten Mal erst auf der Bühne – den jüngsten Mädchen der Minigarde. Noch mehr Magie brachte die Showtanzgruppe TabuU (Alexia und Alina Hanss) auf die Bühne. Als Zauberschüler aus der Harry Potter-Welt wirbelten hier nicht nur Besen und Zauberstäbe, sondern auch die ein oder andere Tänzerin durch die Luft.
 
 
Echt genervt von der lästigen Schule und ihren nervigen Eltern zeigte sich die rebellische Göre Chiara Hessinger. Sie feuerte ihren Vortrag gewohnt lässig ab, schon jetzt ist sie eine fastnachtliche Institution, ebenso wie die Entenbachküken, die mit neuem Outfit und dem obligatorischen, erschütternden „Taratabummsdada“ das Büdesheimer Geschehen sängerisch auf die Schippe nahmen. Anna Weis, Charlotte Bauer, Louisa, Emma und Jakob Riffel hatten noch eine besondere Mission und stimmten in Reimform ein Geburtstagsständchen für einen Aktiven an.
 
Trainerinnen der Garde: Alina Hanns, Laura Bernd

Junioren- und Minigarde: Florentine Pfeil, Sybille Engelhart
Na, wer ist toller, Jungs oder Mädchen? Darüber lässt sich ja trefflich streiten. Dass man sich nach all dem Gezanke dann auch wieder vertragen kann, zeigte der gelungene Vortrag des Geschwisterduos Selina und Merdan Meister. Um gerade die jüngeren Zuschauer in Schwung zu halten, durften zur Halbzeit alle Kinder mit Astrid Krolla auf der Bühne tanzen. Mitsingen war auch bei dem Hit „Hol das Lasso raus“ erlaubt, mit dem das Gesangsduo „Indianer“ Lucie Bauer und „Cowboy“ Marlou Tonollo ordentlich für Stimmung sorgte.
Herzlich lachen konnte man über den Sketch der Eltern. Der Kinobesuch, bei dem bei der Sitzplatzverteilung so einiges schiefgelaufen war, kam dabei ganz ohne Worte aus. Großes Kino, diese tolle Sitzung.