Bilder der Fotobox unter Bilder - Fotobox 2017

DJK-Konzept Spielbetrieb Rundsporthalle

Konzept Spielbetrieb Rundsporthalle

Handballer/Sportler/SR/ZN/S:

1.
Die Spieler/Mannschaften/SR/ZN/S haben sich unter Beachtung der Mindestabstände der jeweils aktuellen Corona-VO getrennt in Gruppen am Sportlereingang (3) rechtzeitig aufzustellen. Der getrennte Zugang der Spieler/Mannschaften/SR/ZN/S zur Spielfläche über den Sportlereingang/Hausmeisterbüro ist erst dann zulässig, wenn der Spielbetrieb der vorangegangenen Partei beendet ist und alle Beteiligten (Spieler/MV/SR/ZN/S) die Spielfläche über die zur Lüftung geöffneten Notausgänge der Halle komplett verlassen haben.
Der Zugang soll für alle Aktive-/Jugendspieler/SR/ZN/S in einem Zeitraum von 30-45 Minuten vor Spielbeginn erfolgen.
2.
Vor Einlass ist dem jeweiligen Hygienebeauftragten eine vollständige Liste mit den Kontaktdaten der Spieler/Trainer/MV etc. von beiden Mannschaften auszuhändigen. Weiterhin hat vor dem Zutritt der Halle eine Handdesinfektion bei allen Personen mit den hierzu vorgehaltenen Desinfektionsmitteln zu erfolgen.
3.
Die Spieler/Mannschaften/SR/ZN/S werden getrennt vom jeweiligen Hygienebeauftragten des Spieltages abgeholt. Es erfolgt vorab eine mündliche Einweisung durch den Hygienebeauftragten. Die Mannschaften und Betreuer sowie die SR/ZN/S werden dann getrennt/nacheinander unter Einhaltung des Mindestabstandes durch den Zugang über das Büro des Hallenwartes in die Halle geführt. Hierbei ist von allen Beteiligten ein NMS bis zum Spielfeld. zu tragen.
4.
Den Mannschaften werden jeweils Auswechselbänke und die Spielhälften zum Aufwärmen durch den Hygienebeauftragten zugewiesen. Der hinter den Auswechselbänken liegende Bereich kann zum Umziehen/Wechsel der Schuhe genutzt werden. Es wird empfohlen, bereits vollständig umgezogen
die Halle zu betreten. Diese Regelung gilt auch für die SR. Nach dem Umziehen haben die Spieler ohne NMS die zugewiesene Spielhälfte zum Aufwärmen/Einwerfen zu betreten.
5.
Weder den Sportlern, noch den Schiedsrichtern stehen die Kabinen zur Umkleide zur Verfügung. Ein Duschen ist ebenfalls nicht möglich!
6.
Den Spielern/MV/SR/ZN/S ist ausschließlich die Nutzung der Toiletten auf der Sportlerseite/Eingangsseite für Sportler (3) gestattet. Auf dem Hin- und Rückwegweg zu den Toiletten ist ausdrücklich ein NMS zu tragen und Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
7.
Die MV beider Vereine, ZN/S und der/die SR geben am Zeitnehmertisch nacheinander die Daten in den SBO ein und halten die TB ab. Während der Eingabe müssen von allen Beteiligten ein NMS getragen werden. Vor der Benutzung des Rechners müssen die Hände desinfiziert werden oder Handschuhe getragen werden.
8.
Das Betreten der Spielfläche ist für den MV (Pausenbesprechung, Team-Time-Out, Verletzungsunterbrechungen) nur mit einem NMS unter Einhaltung des Abstandes von 1,5m zu den beteiligten Spielern/SR zulässig. Dies gilt auch für den ggfs. beauftragten Wischer während einer Wischpause.
9.
Während der Halbzeitpause wird – unabhängig von der Außentemperatur - über die Notausgänge eine Lüftung vorgenommen. Die Halbzeitbesprechungen der Mannschaften während der Halbzeitpause sind in dem jeweils nach Zutritt zugewiesenen Hallenbereich durchzuführen.
10.
Auf einen Seitenwechsel in der Halbzeit sollte nach vorheriger Rücksprache mit den/dem SR verzichtet werden. In der Halbzeitpause wird eine Desinfektion des Spielballes sowie des Ersatzspielballes durch den Hygienebeauftragten vorgenommen. Die Wischeraufgaben sollten ebenfalls nach Rücksprache mit den/dem SR durch die Heimmannschaft vorgenommen werden.
11.
Nach Spielende werden ebenfalls Lüftungen der Spielfläche über die Notausgänge erfolgen. Über diese geöffneten Notausgänge müssen alle Beteiligten (Spieler/MV/SR/ZNS) bis spätestens 15 Minuten nach Spielende unter Tragen eines NMS und Einhaltung des Mindestabstandes die Halle verlassen. Ein Zutritt über die geöffneten Notausgänge zwischen den Spielen ist ausdrücklich untersagt. Der Zugang der Spieler/MV/SR/ZN/S hat ausschließlich gemäß den Vorgaben der Ziffer (1)-(3) zu erfolgen.
12.
Der Trainer/MV der Mannschaften hat entweder NMS zu tragen oder den gesetzlichen Mindestabstand zu den beteiligten Spielern zu beachten. Bei Betreten der Spielfläche durch den MV gilt die Regelung der Ziffer (8). Die ZN/S haben während der gesamten Spieldauer (inkl. TB, HZ und Abgleich SBO mit SR) bis zum Verlassen der Halle nach Spielende ein NMS zu tragen. Dies gilt auch für
den ggfs. beauftragten Wischer. Die SR tragen während der TB, HZ, Vorbereitung/Abschluss SBO einen NMS.
14.
In sämtlichen Wartebereichen ist ein Mindestabstand von 1,50m einzuhalten. Der Zutritt von Zuschauern ist in der Rundsporthallte richtet sich ausdrücklich nach dem „Hygienekonzept-Zuschauer“.
15.
Es gelten die Regelungen der CoBeLVO-RLP einschließlich dem „Hygienekonzept für den Sport im Innenbereich“ sowie die aktuellen „Hygienebedingten Zusatzbestimmungen des HVR zur Saison 2020/2021 (HygZusDfb-HVR) in der jeweils aktuell gültigen Fassung.
16.
Bei Rückfragen: Michael Krolla (Abteilungsleiter Handball der DJK Büdesheim)
Mobil: 0177-6295112
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!